Bauprojekt
Riedberger Horn: Kabinettsbeschluss lässt Chancen für Liftprojekt steigen

Das bayerische Kabinett hat am Dienstagmittag eine erste Weiche zur Verwirklichung des Liftprojektes am Riedberger Horns im Oberallgäu gestellt. Im Falle eines positiven Bürgervotums in den Anliegergemeinden Balderschwang und Obermaiselstein stellt der Ministerrat eine Änderung des Landesentwicklungsprogramms (LEP) in Aussicht.

Das Kabinett hat demnach Heimatminister Markus Söder heute Mittag damit beauftragt, die nötigen Schritte zur Änderung der Zonenabgrenzung am Riedberger Horn sowie am angrenzenden Wannenkopf einzuleiten, sollte eine Bürgerbeteiligung vor Ort eine Zustimmung zu dem umstrittenen Projekt ergeben.

Das Riedberger Horn, das vom geplanten Bau einer Skischaukel in Randbereichen betroffen wäre, liegt bislang in der Schutzzone C des bayerischen Alpenplans.

Jeglicher bauliche Eingriff ist dort streng untersagt. Alternativ zur Verschiebung der Schutzzonengrenzen soll das Ministerium einen Plan B ausarbeiten: Die Änderung des LEP dahingehend, dass 'unter bestimmten naturschonenden Voraussetzungen' auch innerhalb der Schutzzone C Seilbahnen, Lifte und Skiabfahrten möglich sind. Heimatminister Markus Söder: 'Wir unterstützen dieses Anliegen der Menschen vor Ort. Der Alpenraum ist Naturraum, aber auch Lebensraum.'

Klar sei jedoch, dass bei einer Änderung des LEP die Belange des Naturschutzes berücksichtigt würden. Man wolle den Menschen dort Helfen, ohne die Natur zu zerstören.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe unserer Zeitung vom 20.07.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen