Entscheidung
Riedberger Horn: Alles hängt vom Umweltministerium ab

So langsam wird es spannend: Zu den Plänen, die Skigebiete Grasgehren und Balderschwang am Riedberger Horn (Oberallgäu) zu verbinden, haben sich nach Informationen der Allgäuer Zeitung bislang zwei von drei Staatsministerien geäußert.

Während das Bayerische Wirtschaftsministerium den Skiverbund begrüßt, lehnt das Landwirtschaftsministerium das Vorhaben ab - aus waldrechtlichen Gründen. Jetzt hängt alles vom Umweltministerium ab, das in den nächsten Wochen eine Stellungnahme abgeben will.

Ulrike Scharf sieht das Projekt 'nach wie vor kritisch', sagte die Umweltministerin auf Nachfrage. Trotzdem habe sie das Landesamt für Umwelt ausdrücklich darum gebeten, alle Argumente dafür und dagegen zu prüfen, um eine klare Stellungnahme abgeben zu können. Danach entscheidet das Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat über den Skiverbund. Finanzminister Markus Söder aber will sich, wie er auf Anfrage sagte, an der Stellungnahme des Umweltministeriums orientieren.

Autor:

Klaus Kiesel aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019