Pausenhalle
Raumbedarf für Aula am Gymnasium Oberstdorf steht fest

Der förderungsfähige Raumbedarf für die geplante Pausenhalle für das Oberstdorfer Gymnasium steht fest: 133 Quadratmeter ist die Fläche, die sich aus der Schülerzahl des Gymnasiums errechnet. Das habe die Regierung von Schwaben jetzt mitgeteilt, berichtete Bürgermeister Laurent Mies im Oberstdorfer Marktgemeinderat. Da jetzt feststeht, welche Fläche förderungsfähig ist, können die Kosten für die Pausenhalle ermittelt werden.

Der Oberstdorfer Gemeinderat hatte zwar der Maßnahme zugestimmt, aber eine Kostendeckelung festgelegt . Der Förderantrag für die Halle muss bis Ende September gestellt werden. Geplant ist die Pausenhalle im Westbereich (Bauteil C) der Schule. Nachgedacht wird über eine Erweiterung des bestehenden Tagesheims in den Schulhof hinein.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen