Zählung
Population wächst: Steinböcke fühlen sich im Allgäu wohl

Die Steinböcke sind in den bayerischen Alpen weiter auf dem Vormarsch. In den vergangenen sechs Jahren hat sich ihre Zahl auf etwa 800 Tiere nahezu verdoppelt, heißt es aus dem bayerischen Landwirtschaftsministerium. Eine ähnliche Tendenz leitet Diplom-Biologe Henning Werth aus dem Ergebnis einer Steinbock-Zählaktion ab.

Etwa die Hälfte der bayerischen Steinböcke leben in den Allgäuer Alpen mit Verbindung ins südlich angrenzende Gebiet der Lechtaler Alpen. Der Landesbund für Vogelschutz (LBV), der Bayerische Jagdverband und andere Organisationen hatten im vergangenen Bergsommer Wanderer aufgerufen, ihre Beobachtungen zu melden.

'Von der Resonanz waren wir positiv überrascht', sagt Henning Werth, Gebietsbetreuer in den Allgäuer Hochalpen. 322 Meldungen über insgesamt mehr als 2.000 Einzeltiere gingen ein, vielfach auch mit Fotos.

Mehr über die Steinböcke und ihre wachsende Population erfahren Sie in der Dienstagsausgabe unserer Zeitung vom 06.12.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen