Kirche
Pfarrer Peter Guggenberger für weitere sechs Jahre zum Regionaldekan ernannt

Der Oberstdorfer Pfarrer Peter Guggenberger ist für weitere sechs Jahre zum Regionaldekan der katholischen Diözesanregion Kempten bestellt worden. Guggenberger hat das Amt seit 1986 inne und tritt damit am 15. Juni seine fünfte Amtszeit an. Ab 1972 war Guggenberger Pfarrer in Immenstadt, später in Stein, Akams und Eckarts tätig. Seit 1994 ist er Pfarrer in Oberstdorf.Geändert hat sich das vorausgehende Verfahren: << Während ich in früheren Zeiten gewählt wurde, bin ich diesmal ernannt worden >>, bestätigte Guggenberger auf Anfrage unserer Zeitung.

Der Augsburger Bischof Dr. Konrad Zdarsa beruft die Regionaldekane - nach Würdigung von Vorschlägen aus einem vorher dazu aufgeforderten Personenkreis aus dem jeweiligen Gebiet.

Zur Diözesanregion Kempten gehören die Landkreise Oberallgäu und Lindau sowie die Stadt Kempten. Sie umfasst 112 Pfarrgemeinden mit mehr als 180000 Katholiken. Zusätzlich zu seinen Aufgaben in der eigenen Pfarrei mit Oberstdorf, Tiefenbach und Schöllang hat Guggenberger in Kempten ein Regionalbüro mit vier Referenten zu leiten.

Abgesehen von den hauptamtlichen Mitarbeitern dort ist Guggenberger als Regionaldekan kein << Chef >>, sondern ein Vermittler innerhalb der Region und zwischen den Pfarrgemeinden und der Diözese: Ein << Zusammenführer >>, wie der 65-jährige Geistliche sagt: << Das ist eine schöne Aufgabe, die hauptsächlich im << Koordinieren, motivieren und inspirieren >> liege - und das auf allen Ebenen, auch gegenüber den in der Region ehrenamtlich tätigen Gläubigen als << guter Gesprächspartner >> für Pfarrgemeinderäte, Kirchenverwaltung und Priester in seinem Gebiet. Beispielsweise die Koordination der << Nacht der Kirchen >>, die jetzt am vergangenen Freitag in der Region stattfand, gehört ebenfalls zu in Guggenbergers Aufgaben.

Seit 40 Jahren im Priesteramt

Ein großes Anliegen ist dem Regionaldekan nach wie vor, die Selbstständigkeit, Identität und Eigenverantwortung der kleinen Pfarreien zu erhalten und zu pflegen. Ganz persönlich hat der Oberstdorfer Pfarrer übrigens bald Grund zum Feiern: Vor vierzig Jahren, am 20. Juni 1971, wurde er in Augsburg durch Bischof Dr. Josef Stimpfle zum Priester geweiht. Deshalb begeht Guggenberger nun am 25. Juni sein 40-jähriges Priesterjubiläum.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen