Oberstdorfer Advent
Pfarrer in Oberstdorf stimmen im Kurpark auf ruhige Adventszeit ein

Im Rahmen einer Feierstunde im Kurpark hat Bürgermeister Laurent Mies den Oberstdorfer Advent eröffnet. Bei der Zeremonie entzündeten Pfarrer Peter Guggenberger von der katholischen und Pfarrer Markus Wiesinger von der evangelischen Kirche die erste Kerze am Adventskranz.

'Allem Anfang wohnt ein Zauber inne', sagte Pfarrer Wiesinger. Jetzt beginne das neue Kirchenjahr, die Adventszeit und das gespannte Warten auf Weihnachten. Die erste Kerze am Adventskranz symbolisiere diesen Neubeginn. Die feierliche Stimmung, der erste Schnee und die Atmosphäre im Kurpark stimmten die Menschen auf Weihnachten ein, sagte Pfarrer Peter Guggenberger. Bei der Zeremonie spielten die Alphornbläser aus Schöllang.

Zur Eröffnung des Oberstdorfer Advents wurde ein Krippenfilm von Alfred Milz gezeigt. Die Jodlergruppe Oberstdorf, die Bläsergruppe Blaichach, die Hintersteiner Hirtemuseg und die Walser Volksmusikanten boten auf der Bühne im Oberstdorf-Haus ein vorweihnachtliches Programm mit den Sprechern Herbert Hiemer und Thekla Hafner. Bereits am Nachmittag hatten die Verkaufsstände geöffnet.

Hier gab es weihnachtliches Kunsthandwerk und Selbstgemachtes wie Tees und Marmeladen. Die Verpflegungshütten werden wieder von gemeinnützigen Vereinen betrieben.

Am nächsten Samstag wird die zweite Adventskranzkerze im Kurpark entzündet. Dann wird ein Rahmenprogramm zum Thema 'Klöüsezidd' geboten.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019