Sturm
Oberstdorf: Drohender Felsabsturz oberhalb der Zufahrt nach Gerstruben

Der Sturm der vergangenen Tage hat in Oberstdorf erhebliche Flurschäden angerichtet: Ein Fels droht jetzt abzustürzen.
  • Der Sturm der vergangenen Tage hat in Oberstdorf erhebliche Flurschäden angerichtet: Ein Fels droht jetzt abzustürzen.
  • Foto: Markt Oberstdorf
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Der Sturm in der Nacht vom 29. auf 30. Oktober richtete im Bereich des Marktes Oberstdorf zum Teil erhebliche Flurschäden an. Bei der Überprüfung der Wege im Trettachtal wurde festgestellt, dass sich ein Felsbrocken mit einer Größe von rund fünf Kubikmetern und einem Gewicht von rund zehn Tonnen gelöst hat. Der Fels hängt nun oberhalb der Zufahrt nach Gerstruben lediglich an einem Stahlseil der Schutzwaldverbauung.

Dieser Felsbrocken soll am Montag, 5. November, ab 7 Uhr, gesichert werden. Mitarbeiter der Fachstelle Schutzwaldmanagement Allgäu, Kempten, werden in Zusammenarbeit mit Mitarbeitern der Kommunalen Dienste Oberstdorf und Mitgliedern des Vereins der ehemaligen Rechtler Oberstdorf den Fels kontrolliert ablassen und an geeigneter Stelle sichern, so der Markt Oberstdorf in einer Pressemitteilung.

Die Zufahrt nach Gerstruben ist deswegen am Montag ganztägig für den gesamten Verkehr gesperrt. Auch der Hölltobelweg muss am 5. November gesperrt werden. Der Markt Oberstdorf betont: Während der Arbeiten besteht im genannten Bereich Lebensgefahr.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019