55 Millionen-Euro-Projekt
Neubau der Nebelhornbahn um sechs Monate vorgezogen: Kein Sommerbetrieb 2020

Weil der Neubau der Nebelhornbahn um sechs Monate vorgezogen wurde, wird es dort 2020 keinen Sommerbetrieb geben.
  • Weil der Neubau der Nebelhornbahn um sechs Monate vorgezogen wurde, wird es dort 2020 keinen Sommerbetrieb geben.
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Sechs Monate früher als ursprünglich geplant hat der Neubau der Nebelhornbahn begonnen. Damit ist nach über 90 Jahren der Startschuss für die Rundum-Erneuerung der höchsten Bergbahn im Allgäu gefallen. Das teilt die Gemeinde Oberstdorf mit. Demnach bleibt die Nebelhornbahn diesen Sommer geschlossen. Bis Ostern 2021 soll das rund 55 Millionen-Euro-Projekt fertig sein. Durch den vorgezogenen Baubeginn möchte die Nebelhorn-AG die Zeit der Betriebssperre "bestmöglich" nutzen. "Nun haben wir die Möglichkeit, die Bauarbeiten früher zu starten und zu beenden als geplant“, so Henrik Volpert, Vorstand der Nebelhornbahn-AG.

Wegen Bauarbeiten bleibt auch die Söllereckbahn diesen Sommer geschlossen. Am Söllereck sollen aber voraussichtlich ab dem 25. Mai der Allgäu-Coaster, der Kletterwald und die Spielplätze an der Tal- und Bergstation öffnen. Der Fahrbetrieb am Fellhorn und der Kanzelwand wird voraussichtlich am 30. Mai beginnen.

Nebelhornbahn: Neue Zehner-Kabinenbahnen, neue Talstation

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen