Schaden
Nach Oktober-Orkan laufen Aufräumarbeiten im Bergwald im Raum Oberstdorf

Der Orkan Ende Oktober mit den anschließenden starken Schneefällen in den Bergen hat allein im Landkreis Oberallgäu 11.000 Festmeter Holz umgeworfen. Besonders betroffen sind in Oberstdorf der Raum Tiefenbach sowie das Stillachtal mit zusammen rund 5.000 Festmetern.

Im Stillachtal ist der Lawinen-Schutzwald stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Umgeworfen hat der Sturm vor allem die flachwurzelnden Fichten. Demgegenüber haben Tannen und Laubbäume dem Orkan wesentlich besser standgehalten.

Weil die Bäume im Steilgelände in zwei bis drei Stockwerken verkeilt aufeinander liegen, sei die Arbeit extrem gefährlich, sagt Klaus Dinser, beim Oberallgäuer Amt für Landwirtschaft für das Schutzwaldmanagement zuständig. Sobald die Flächen oberhalb der Straße entlang der Stillach geräumt sind, soll der Hang durch Netze so gesichert werden, dass es auch bei viel Schnee nicht zu Lawinenabgängen kommt.

Mehr zum Thema lesen Sie in der Allgäuer Zeitung und den Heimatzeitungen vom 27.11.2014 (Seite 22).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Michael Munkler aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019