Mure bei Obermaiselstein: Nach Felssturz Kreisstraße blockiert

Ein Felssturz hat gestern Nachmittag die Straße zwischen Obermaiselstein und Oberstdorf-Tiefenbach (Oberallgäu) auf breiter Front blockiert. Zentnerschwere Gesteinsbrocken lösten sich an einem 50 Meter hohen mit Fichten bewachsenen Steilhang und rollten auf die wenig befahrene Straße.

Aus diesem Grund kamen auch keine Personen zu Schaden. Die Insassen eines Autos hätten sonst keine Chance gehabt, zumal das Geröll auf einer Länge von annähernd 50 Meter verteilt wurde. Unter den Felsen befanden sich Brocken, die nahezu Kleinwagengröße erreichten. Bis auf Weiteres muss die Kreisstraße OA5, die auch zur Sturmannshöhle führt, gesperrt werden. Der Verkehr wird über die B19 umgeleitet.

Die Straße lässt sich nur mit schwerem Gerät wieder freiräumen. Doch die Räumarbeiten sind momentan gefährlich. Eine erste Begutachtung durch die Bergwacht Oberstdorf ergab, dass weiteres Geröll nachrutschen kann. Vermutet wird, dass durch die wechselnden Temperaturen mit Frost und Tauwetter die Felsbrocken aus Schrattenkalk von der Wand abgesprengt wurden.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019