Prozess
Mann (21) greift Oberstdorfer Wirt mit zerbrochenem Bierglas an und beleidigt Polizisten

Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: Alexander Kaya
  • hochgeladen von Pia Jakob

Hausfriedensbruch, versuchte gefährliche Körperverletzung, Beleidigung: Die Anschuldigungen der Staatsanwaltschaft gegen einen 21-Jährigen wogen schwer. Der junge Mann war im vergangenen Dezember – trotz mehrfachen Hausverbots – in einer Oberstdorfer Bar erschienen, um dort ein Bier zu trinken. Als der Kneipenbesitzer ihn zum Gehen aufforderte, ging der 21-Jährige mit einem zerbrochenen Glas auf ihn los. „Eine Kundin hat seinen Arm festgehalten, nur deshalb ist mir nichts passiert“, sagte der Geschädigte vor dem Sonthofer Amtsgericht. Doch damit nicht genug: Der Angeklagte soll am gleichen Abend auch zwei Polizisten als „Motherfucker“ beschimpft haben.

Die Staatsanwältin forderte eine Freiheitsstrafe von einem Jahr und zwei Wochen auf Bewährung. Richterin Brigitte Gramatte-Dresse sah das jedoch anders und verurteilte den Mann zu einem Jahr Gefängnis – ohne Bewährung. „Ich sehe bei einer Bewährungsstrafe keine Motivation für den Angeklagten, keine weiteren Strafen zu begehen.“

Mehr über den Vorfall und den Prozess erfahren Sie in der Dienstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 19.06.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019