Winter
Lawinengefahr im Allgäu weiter auf Stufe Zwei bis Drei: Weitere Schneefälle am Montag erwartet

Die Lawinengefahr im Allgäu ist weiterhin hoch.
  • Die Lawinengefahr im Allgäu ist weiterhin hoch.
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von Pia Jakob

Es herrscht weiterhin erhebliche Lawinengefahr in Bayern. Der Schwerpunkt: das Allgäu. So wurde die Lawinengefahr für Montag auf Stufe Zwei bis Drei von Fünf angehoben. Hauptproblem ist laut bayerischem Lawinenwarndienst frische Schneeverwehungen, die schon von einem einzelnen Skifahrer als Lawine ausgelöst werden können. Besonders hoch ist die Gefahr in Steilgeländen oberhalb von 1.500 Metern. Für Montag und Dienstag werden weitere Schneefälle und Schneeschauer erwartet, die zu weiteren Schneeverwehungen führen können.

Mit den niedrigen Temperaturen der nächsten Tage nimmt die Gefahr von Gleitschneelawinen ab. An steilen Wiesenhängen können vereinzelt trotzdem große Lawinen abgehen. Wenn der Schneefall abklingt, wird laut Lawinenwarndienst Bayern auch die Lawinengefahr zurückgehen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ