Sprengung
Knall auf Fall

Zuerst war ein dumpfer Puffer zu hören. Dann kam mit einer Wolke aus Rauch und Erde der große Knall. Mit rund 600 Kilo Sprengstoff wurde gestern am Hirschsprung bei Obermaiselstein lockeres Gestein kontrolliert gesprengt. Denn nach einem Felssturz Mitte Januar drohten weitere Brocken abzustürzen.

Damals löste sich, wohl durch den Wechsel von Frost und Wärme, rund 200 Kubikmeter Geröll und landete teils auf der Kreisstraße OA5 zwischen Obermaiselstein und Tiefenbach. Wie berichtet wurde niemand verletzt. Weil aber weitere Felsen abzustürzen drohten, war eine Sprengung nötig.

«Es sieht ganz so aus, als ob hier noch nachgearbeitet werden muss.» Sprengmeister Olaf Hoyer war nach dem Knall ein wenig enttäuscht. Denn an einem Randbereich des Steilhanges sind kleinere Felsnasen und Überhänge verblieben. Ob nun eine weitere Sprengung nötig ist, oder das Material abgeschlagen werden kann, zeige sich laut Landratsamt in den nächsten Tagen. Die Kreisstraße indes bleibt bis auf Weiteres für den Verkehr gesperrt.

Künftig einspuriger Verkehr

Die von der Sprengung gelösten rund 400 Kubikmeter Geröll sollen bis Ende nächster Woche abgetragen werden. Dann werde sich, so Christoph Wipper vom Tiefbauamt, zeigen, ob weitere Schäden auf der Fahrbahn entstanden sind. Weil man aber «vor weiteren Felsstürzen nie gefeit ist», wird der Verkehr künftig wohl nur einspurig und mit einer Betonmauer geschützt an dem Hang vorbeigeleitet. Wie man den Steilhang an sich künftig sichert, zeige sich laut Wipper im Frühjahr, wenn der Schnee weg ist.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019