Digitalisierung
Klassische Tafel verschwindet in den Oberallgäuer Schulen immer mehr: Computer sind Standard

Die grünen Tafeln in den Oberallgäuer Klassenzimmern und die staubige, quietschende Kreide gibt es immer noch. Doch in den meisten Schulen sind Computer, Laptops und Beamer im Einsatz, die stehende und bewegte Bilder in vergrößerter Form auf eine Leinwand projizieren.

Auch verfügen viele Lehrer über Computer auf ihrem Pult, mit dem sie per Fingerdruck oder kabellosem Stift ein sogenanntes 'Whiteboard' steuern, eine interaktive digitale Tafel. Die meisten Schulen sind gut bis sehr gut mit digitalen Medien ausgestattet.

Nach Ansicht von Thomas Novy vom Staatlichen Schulamt Oberallgäu sind die Grund- und Mittelschulen in der Region 'sehr gut aufgestellt'. Alle Schulen seien mit Computern ausgestattet. In Grundschulen 'arbeiten die Lehrer mit speziellen Lernprogrammen', berichtet Novy.

Und es gibt spezielle Computer-Ecken, in denen die Mädchen und Buben 'selbstständig arbeiten und sich ausprobieren können'. Große Unterstützung gebe es von den Kommunen, die die Schulen mit der entsprechenden Infrastruktur ausstatten würden.

Weiterlesen auf allgaeu.life, dem neuen Online-Portal der Allgäuer Zeitung. Jetzt bis 1. Februar kostenlos kennenlernen.

Weiterlesen im e-Paper in der Dienstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 15.11.2016.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019