Special Wintersport im AllgäuSPECIAL

Skispringen
Karl Geiger vom SC Oberstdorf war in den Vorjahren der Pechvogel beim Auftakt der Vierschanzentournee

Vielleicht hilft’s ja: Vor dem Auftakt der Vierschanzentournee übt Lokalmatador Karl Geiger (21) fürs Foto schon mal die Jubelpose. Im dritten Anlauf könnte sich der Pechvogel der beiden Vorjahre zu neuen Höhen aufschwingen.

Er will endlich die Qualifikationsrunde überstehen und den Hauptwettbewerb der Top 50 am Sonntag erreichen. Bei seinen bisherigen Auftritten scheiterte er denkbar knapp – jeweils als 51.!

Und das auch noch auf seiner Hausschanze, auf der er in seiner bisherigen Karriere um die 500 Trainingssprünge absolviert hat. 'Das ist schon doppelt bitter und frustrierend', blickt Karl Geiger zurück und fügt schmunzelnd eine Erklärung fur das enttäuschende Abschneiden hinzu: 'Ich hab’ zum richtigen Zeitpunkt den schlechtesten Sprung hingelegt – und das gleich zwei Mal.'

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen