Wintersport
In Grasgehren lief am Dienstag der erste Lift: In anderen Skigebieten wird fleißig Kunstschnee produziert

Die Langläufer haben am Montag in Balderschwang vorgelegt, die Skifahrer ließen gestern in Grasgehren die Bretter laufen. Nach den Schneefällen der vergangenen Tage haben viele Oberallgäuer Sportler ihre Mountainbikes in den Keller gestellt und sind auf Ski umgestiegen.

Skiparadies Grasgehren: Unterhalb des Riedbergpasses lief gestern bereits der erste Schlepplift. 'Bei uns gibt es keine offizielle Ski-Eröffnung. Bei uns laufen die Lifte, wenn es die Wetterlage zulässt', sagt Geschäftsführer Bernie Huber.

Am Samstag und Sonntag sollen zwei weitere Lifte hinzukommen. Vor allem Skiclubs werden dann die Pisten zum Training nutzen, um sich die Fahrten zu den Gletschern zu ersparen. In Sachen Infrastruktur hat sich nichts verändert.

Wo und wann die Wintersport-Saison beginnt und in welchen Skigebieten es Neues gibt, sehen Sie im Überblick in der Mittwochsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 25.11.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Werner Kempf aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019