Feuer
Hotelbrand in Oberstdorf: Zwei Millionen Euro Schaden

61Bilder

Nach dem Brand eines Hotels am Mittwoch in Oberstdorf waren Einsatzkräfte gestern mit den Aufräumarbeiten beschäftigt. Laut Polizeiangaben beläuft sich der geschätzte Schaden auf mittlerweile zwei Millionen Euro.

Zudem bestätigten die Beamten die Ursache: Ein technischer Defekt an einer sogenannten Heizbirne löste das Feuer aus. Die Flammen breiteten sich schnell über die Terrasse bis zum Hauptgebäude aus. Der Biergarten und die daneben liegende Gaststätte des Hotels Traube wurden komplett zerstört. Derzeit wird spekuliert, ob das ganze Gebäude abgerissen werden muss.

Inzwischen wurden neue Details zum Verlauf des Brandes bekannt: Wie Nachbar Emad Alhattab gegenüber unserer Zeitung berichtete, explodierten mehrere Gasflaschen, nachdem das Feuer ausgebrochen war. 'Vor und in meinem Geschäft war es so heiß. Ich hatte Angst, dass die Flammen auch mein Haus erwischen.'

Auch anderen Anliegern stand am nächsten Morgen der Schock noch immer ins Gesicht geschrieben. Viele lobten den Einsatz und die Zusammenarbeit der Feuerwehren: Sonst hätte sicher mehr passieren können.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019