Sanierung
Grüne: Keine Steuergelder für Sanierung der Skiflugschanze in Oberstdorf

Nach Ansicht der Oberstdorfer Grünen sollen keine kommunalen Steuergelder in die Modernisierung der Oberstdorfer Skiflugschanze im Stillachtal fließen. Der Ort hat den Zuschlag für die Skiflug-Weltmeisterschaft im Jahr 2018 erhalten, muss dafür jedoch die Schanze für 11,6 Millionen Euro modernisieren.

Das Zertifikat des internationalen Skiverbandes (FIS) für die Schanze ist abgelaufen. Selbst wenn das mit allen Zuschüssen von Bund und Land klappen sollte - was längst nicht sicher ist - bleiben an der Gemeinde immer noch ungefähr zwei Millionen Euro hängen, befürchten die Grünen.

'Geld das wir nicht haben. So kommen wir nie aus der Schuldenfalle', erklärt die Ortsprecherin und Gemeinderätin Bergith Hornbacher-Burgstaller. Nach Ansicht der Grünen muss sich der Sport aus sich selbst finanzieren. Man müsse sich nicht ständig dem Diktat der FIS beugen.

Mehr über die offene Finanzierung der Sanierung erfahren Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 12.02.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019