Wahl
Fritz Sehrwind zum zweiten Bürgermeister in Oberstdorf gewählt

Eine klare Mehrheit der Oberstdorfer Ratsmitglieder hat bei der konstituierenden Sitzung Fritz Sehrwind als zweiten Bürgermeister gewählt. Überraschend war, dass sich der im März unterlegene CSU-Kandidat dabei gegen einen Konkurrenten aus den eigenen Reihen durchsetzen musste.

Während die anderen Fraktionen auf einen Gegenkandidaten verzichteten, warf der CSU-Ortsvorsitzende Albert Titscher den Hut in den Ring und schlug sich selbst als stellvertretender Rathauschef vor. Doch es war Sehrwind, der mit einer breiten, fraktionsübergreifenden Mehrheit gewählt wurde. Zum dritten Bürgermeister wurde Gerhard Schmid (FW) gewählt.

Weitere Informationen finden Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 07.05.2014 (Seite 28).

Das Allgäuer Anzeigeblatt erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ