Kommunalwahl
Freie Wähler Oberstdorf nominieren Laurent Mies als Bürgermeisterkandidat

Mit nur einer Gegenstimme wurde er von der Nominierungsversammlung aufgestellt. Der parteilose Mies war bereits bei der vergangenen Kommunalwahl 2008 von den Freien Wählern ins Rennen geschickt und von UOL, SPD und den Grünen unterstützt worden.

Damals setzte er sich überraschend deutlich mit 59 Prozent der Stimmen gegen den CSU-Bürgermeister Thomas Müller (41 Prozent) durch. Bei der Wahl 2014 tritt der 47-jährige Jurist jetzt als Amtsinhaber an. Einziger Herausforderer ist bisher Fritz Sehrwind, der vom CSU-Ortsverband nominiert wurde.

Er wolle ein Bürgermeister für alle Oberstdorfer sein und 'unabhängig, offen und kompetent' seine Arbeit fortsetzten, kündigte Laurent Mies nach seiner Nominierung an. Er wolle im Falle seiner Wahl seinem Stil treu bleiben, ideologiefreie Sachpolitik zu machen.

Mehr über die Kommunalwahlen in Oberstdorf finden Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 30.09.2013 (Seite 33).

Das Allgäuer Anzeigeblatt erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ