Oberstdorf
Feuerwehr verhindert möglichen Waldbrand in Oberstdorf

In der Nacht zum Donnerstag ist in Spielmannsau bei Oberstdorf ein unbeaufsichtigtes Mottfeuer festgestellt und gelöscht worden. Wie die Polizei erst heute bekannt gab, musste das Feuer wegen der nahen Lage zum Wald und des Föhnsturmes der letzten Tage, der eine Trockenheit in den Wäldern verursachte, durch die Feuerwehr Oberstdorf gelöscht.

Etwa 5000 Liter eines Wasser-Schaumgemisch waren dafür nötig. Der Betreiber des Mottfeuers muss jetzt mit einer Anzeige rechen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019