Brauchtum
Drei Viehscheide im Oberallgäu: Teilweise ohne Kranzrind

15Bilder

Am Freitag hat es im Oberallgäu gleich drei Viehscheide gegeben: in Balderschwang, Thalkirchdorf und in Unterjoch.

In Balderschwang kamen zwei der vier Alpen ohne Kranzrind zum Scheidplatz. Auf der Alpe Obere Wilhelmine und der Alpe Oberbalderschwang hatten sich Tiere das Bein gebrochen und mussten geschlachtet werden. 'Der Bruch war am Gelenk, deshalb konnten wir keinen Gips anlegen,' sagt Werner Steurer, Hirte auf der Wilhelmine.

Die Stimmung am Viehscheid trübte das kaum. Zuschauer, Hirten und 320 Rinder wurden am Morgen von schönstem Sonnenschein überrascht.

In Thalkirchdorf kamen die Alpen Schneidberg und Geschwend ohne Kranzrind.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblattes vom 17.09.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020