Olympia
Doping bei Olympia: Evi Sachenbacher-Stehle positiv getestet

Heute am frühen Morgen war es noch eine Spekulation. Doch um 9 Uhr deutscher Zeit schlug die Nachricht ein wie eine Bombe in Sotschi und im Bergdorf Krasnaja Poljana. Der Deutsche Olympische Sportbund bestätigte in einer Pressemitteilung, dasss ein Mitglied der deutschen Nationalmannschaft in der A-Probe positiv auf Doping getestet worden sei.

Update 15:10 Uhr:

Auch der Pressesprecher des Deutschen Skiverbandes, Stefan Schwarzbach, hält sich in Sachen Namen noch bedeckt: Er spricht nur von 'der Athletin.' Mittlerweile scheint festzustehen: Die B-Probe ist geöffnet. Sie hat das Ergebnis der A-Probe bestätigt. Schwarzbach nannte ein Stimulanzmittel, das auch in Nahrungsergänzungsmitteln vorkomme, als mögliche Ursache.

'Die Athletin' sei mittlerweile vom IOC angehört worden. Eine Pressekonferenz werde es heute nicht mehr geben. Nun wird weiter spekuliert: War’s etwa ein Müsliriegel?

Update 13:00 Uhr:

Nach Informationen von Spiegel Online handelt es sich bei der deutschen Sportlerin um die Biathletin Evi Sachenbacher-Stehle.

Update 11:50 Uhr:

Die Deutsche Presseagentur vermeldet gerade eben, dass es sich um Evi Sachenbacher-Stehle handeln soll. Der DOSB bestätigt das nicht, man wolle erst das Ergebnis der B-Probe abwarten.

Die 33-Jährige aus Reit im Winkl war bereits vor acht Jahren, bei den Spielen 2006 in Turin, am Tag vor der Eröffnungsfeier wegen erhöhter Blutwerte mit einer fünftägigen Schutzsperre belegt worden und musste sich das Auftaktrennen der Ski-Langläuferinnen von außen anschauen. Gestern Abend hatte Evi Sachenbacher-Stehle noch an der Athletenfeier im Deutschen Haus teilgenommen.

Erstmeldung:

Die deutsche Nationalmannschaft sei vom IOC am Donnerstagabend um 21.30 Uhr unterrichtet worden. Der Name des Sportlers wurde nicht bekannt gegeben, mittlerweile scheint aber festzustehen, dass es sich um ein Mitglied des Deutschen Skiverbandes handelt. Welche Disziplin betroffen ist, ist derzeit noch unklar, ebenso wie die Tatsache, ob die verbotene Substanz vor oder während der Olympischen Spiele eingenommen wurde.

Auch über das weitere Prozedere wird derzeit nur gemutmaßt. Das Ergebnis der B-Probe soll aber noch heute, Freitag, geöffnet werden. Der Sportler oder die betroffene Sportlerin wird danach vor der Disziplinarkommission des IOC aussagen müssen. Erst danach, vermutlich am späten Freitagabend, wird der DOSB-Delegationsleiter Michael Vesper vor die Öffentlichkeit treten.

Autor:

Anke Weinert aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019