Millionenprojekt
Der Wildbach in Oberstdorf soll durch einen Damm gesichert werden

2Bilder

Zwei kleine Wildbäche fließen am Kühberg in Oberstdorf ins Tal. Am unteren Ende der beiden Tobel wird das Wasser durch Kiesfänger in Rohre geleitet, die in die Trettach münden.

Doch wenn es oben an den Berghängen stark regnet, kann sich in den Tobeln viel Wasser sammeln und Geröll ins Tal spülen. Das geschah am 14. Juni 2015.

Bei dem Starkregenereignis, das auch in der Dummelsmoos-Siedlung großen Schaden anrichtete, wurden die Kiesfänger verstopft. Schlamm und Wasser flossen durch die Gärten und Anwesen in der Straße Am Faltenbach. Häuser und Wohnungen waren für Wochen und Monate unbewohnbar.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagssausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 17.11.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen