Musiktalent
Der elfjährige Matthäus Steffen aus Oberstdorf spielt Gitarre und komponiert – auch in Zwölftontechnik

Er ist elf Jahre alt, spielt Gitarre und komponiert: Matthäus Steffen aus Oberstdorf ist für seinen Lehrer Hans-Jürgen Gerung an der Oberstdorfer Musikschule ein erstaunliches Talent.

Eines, das sogar schon mit der komplizierten Zwölftontechnik experimentiert hat, ein Kompositionsprinzip, das im 20. Jahrhundert von Arnold Schönberg entwickelt wurde.

Musik entsteht dabei aus einer Reihe von zwölf verschiedenen Tönen. Eines von Matthäus Steffens Stücken wurde schon öffentlich aufgeführt. Darin beschreibt der Gymnasiast einen Kater.

Welches Werk Matthäus Steffen für das Forum für Neue Musik in Oberstdorf im nächsten Jahr schreibt und mit welchen ehrwürdigen Komponisten er sich sonst noch beschäftigt, lesen Sie in der Samstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblattes vom 09.04.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen