Skigebiet
Bürgerversammlung: Balderschwanger stehen hinter Bergbahnprojekt am Riedberger Horn

Umweltschützer lehnen die Pläne ab, die Skigebiete Grasgehren und Balderschwang mit einer Verbindungsbahn und einer Familienabfahrt zu verbinden. Die Menschen in der Oberallgäuer Gemeinde Balderschwang scheinen mehrheitlich hinter dem Projekt zu stehen.

Bei einer Bürgerversammlung gab es viel Rückenwind für die Verantwortlichen und nicht eine kritische Stimme. Rathauschef Konrad Kienle hob die Bedeutung der Pläne hervor: 'Für die nächste Generation ist es lebensnotwendig, Erwerbsmöglichkeiten vor Ort zu haben."

Die Balderschwanger sind ebenso wie die Obermaiselsteiner am Sonntag, 18. September, aufgerufen, . Die Bayerische Staatsregierung hat den Gemeinden in Aussicht gestellt, im Falle eines klaren Bürgervotums den Weg für das Projekt zu ebnen.

Welche Argumente die Bürger von Balderschwang für die Skigebietsverbindung haben, lesen Sie in der Donnerstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 25.08.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen