Versorgung
Bolsterlang investiert eine Million Euro in neuen Hochbehälter

Die Trinkwasserversorgung in Bolsterlang ist für nächsten 30 bis 50 Jahre gesichert. Das erklärte Bürgermeisterin Monika Zeller, als der neue Hochbehälter an der Talstation der Hörnerbahn eingeweiht wurde.

Weil 'Wasser das Lebensmittel Nummer eins ist', so Zeller, ließ sich Bolsterlang die Versorgung auch einiges kosten: Die Gemeinde investierte in den neuen Hochbehälter rund eine Million Euro.

Wenn Sie noch mehr über das Projekt erfahren wollen, lesen Sie die Donnerstagausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 09.06.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen