"Ausgekühlt und erschöpft"
Bergwacht rettet Vater und Sohn (13) am Zwei-Länder-Klettersteig in Oberstdorf

Am Montagmittag hat die Bergwacht Oberstdorf einen Vater und dessen 13-jährigen Sohn am Zwei-Länder Klettersteig gerettet
4Bilder
  • Am Montagmittag hat die Bergwacht Oberstdorf einen Vater und dessen 13-jährigen Sohn am Zwei-Länder Klettersteig gerettet
  • Foto: FOTO_BLACKALL_LEONARD_03
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Am Montagmittag hat die Bergwacht Oberstdorf einen Vater und dessen 13-jährigen Sohn am Zwei-Länder Klettersteig gerettet. Zunächst war die Bergwacht eigenen Angaben zufolge um 13:00 Uhr zu einem "verängstigten" 13-jährigen Jungen am Klettersteig gerufen worden. 

Auch Vater braucht Hilfe 

Mit dem Rettungshubschrauber "Christoph 17" wurden zwei Bergretter zum Einsatzort gebracht. Mit einer Winde wurde der erste Bergretter bei dem Jungen abgesetzt. Dabei stellte sich heraus, dass auch der Vater des 13-Jährigen nicht mehr weiter konnte und Hilfe benötigte. Laut der Bergwacht war der Mann wegen der herbstlichen Temperaturen "ausgekühlt und erschöpft." 

Am Montagmittag hat die Bergwacht Oberstdorf einen Vater und dessen 13-jährigen Sohn am Zwei-Länder Klettersteig gerettet
  • Am Montagmittag hat die Bergwacht Oberstdorf einen Vater und dessen 13-jährigen Sohn am Zwei-Länder Klettersteig gerettet
  • Foto: BLACKALL_LEONARD_01
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Vater und Sohn unverletzt 

Nachdem der 13-Jährige an der Kanzelwand abgesetzt und versorgt wurde, konnte der zweite Bergretter in einem weiteren Anflug den Vater aus dem Steig holen. Glücklicherweise blieben die beiden unverletzt. Daher konnten sie ihren Abstieg mit der Kanzelwandbahn fortsetzen. Die Bergretter flogen mit dem Hubschrauber zurück ins Tal. Bereits im Juli hatte die Bergwacht Oberstdorf einen Vater mit seinem 13-jährigen Sohn aus aus dem Zwei-Länder Klettersteig an der Kanzelwand gerettet

Weiterer Einsatz am Nachmittag

Am Nachmittag konnte die Bergwacht Oberstdorf dann noch einer gestürzten Person im Bereich des Gleitweges helfen. Dabei erhielt die Bergwacht Unterstützung vom Rettungshelikopter "RK2" aus Reutte.

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen