Special Olympische Winterspiele SPECIAL

Winterspiele
AZ-Sportredakteur Thomas Weiß aus Sotschi: Oberstdorferin Nicole Fessel auf Platz 14 beste Deutsche

2Bilder

Erster Wettbewerb, erster Dämpfer. Die deutschen Langlauf-Frauen sind nicht wie erhofft in die Olympischen Winterspiele gestartet. Beim 2 x 7,5 Kilometer-Duathlon war die Oberstdorferin Nicole Fessel als 14. beste Deutsche. Ihre Vereinskollegin Katrin Zeller, die von Krämpfen geplagt wurde, landete auf Rang 26.

Auch Stefanie Böhler (35.) und Claudia Nystad (43.) hatten mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun. Strahlende Siegerin wurde die Norwegerin Marit Björgen, die sich gegen Charlotte Kalla (Schweden) und ihre Landsfrau Heidi Weng behauptete.

Stimmen nach dem Rennen:

Frank Ullrich, Bundestrainer:

Der 14. Platz von Nicole ist ordentlich, wollten die Top Ten angreifen.- Katrin, Steffi und Claudia haben sich bei ihrem 1. Rennen schwergetan. Hoffe, dass jetzt die Barriere erst mal durchbrochen ist, dass sie jetzt die Wettkampfathmophäre angenommen haben und dass wir jetzt den Zug aufnehmen können. Es war eine gute Stimmung, die Athmosphaäre ist wirklich ausgezeichnet. Das Wetter trägt noch dazu bei.

Nicole Fessel (14./beste Deutsche):

"Ich bin sehr zufrieden mit meinem Klassikpart. Ich hatte sehr gute Ski. Nur beim Skating hab ich ein bisschen Probleme gehabt mit Wadenkrämpfen. Ich denke, das war einfach die Hitze. Ich habe unheimlich viel geschwitzt. Da bin ich mit Trinken nicht hinterhergekommen. Aber ich bin schon zufrieden.

Kathrin Zeller (Platz 26):

Ich bin froh, dass der erste Wettkampf vorbei ist. Die Nervosität war schon ziemlich hoch heute. Ja, dann während des Wettkampfs hab ich germerkt, dass ich eigentlic h ganz gut mitlaufen kann über die Klasikstrecke, wo ich dieses Jahr eigentlich immer meine Probleme hatte. Skating war ganz gut in der ersten Runde, in der zweiten hatte ich dann ziemliche Krämpfe in den Oberarmen, aber im großen und ganzen bin ich erst einmal zufrieden mit dem Einstieg.

Zu Siegerin Björgen: Ja, ich hab's grad schon gehört. Die Björgen hat wieder gewonnen. Keine Neuen auf dem Podest, das ist halt so bei uns im Damen-Langlauf, aber naja, die besten sollen gewinnen.

Ausführliche Berichte zum ersten Olympia-Wochenende lesen Sie am Montag in der Print-Ausgabe der Allgäuer Zeitung.

Mehr über das Thema erfahren Sie morgen in der Allgäuer Zeitung.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen