Bergung
Ausgebranntes Wrack im Oytal ist geborgen

27Bilder

Das in den Oberstdorfer Bergen gefundene, ausgebrannte Autowrack wurde heute von Mitarbeitern des Oberstdorfer Bauhofs ins Tal gebracht worden.

Natürlich werde man sich das Geld von dem Verursacher zurückholen, kündigte sie an. Mit einem Bagger soll zudem ein Teil des Erdreichs in dem Bachbett abgetragen werden. Dieses werde dann zur Untersuchung auf Schadstoffe und zur fachgerechten Entsorgung an eine Spezialfirma gebracht. Wie der Oberstdorfer Feuerwehr-Kommandant laut einem Kollegen aber vor Ort sagte, seien keine Betriebsstoffe ins Erdreich gelangt. Es sei alles verbrannt.

Bislang hat die Polizei nach Auskunft von Pressesprecher Christian Eckel den 30 Jahre alten Halter des Smart-Pkw noch nicht vernommen. 'Eine solche Anhörung muss entsprechend vorbereitet werden', erklärte Eckel. Einen 'Überraschungseffekt' gebe es für den Besitzer ja ohnehin nicht mehr. Der Halter des Wagens wisse ja aus den Medien, dass er der Polizei bekannt sei. Zudem handle es sich bei den im Raum stehenden Delikten ja nicht um Verbrechen, sagte Eckel.

Der ausgebrannte Smart war am Wochenende in dem ausgetrockneten Bachbett gefunden worden.

Mehr darüber erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe unserer Zeitung vom 12.11.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen