Projekt
Arbeiten an der Oberstdorfer Skiflugschanze laufen auf Hochtouren

Die Arbeiten an der Oberstdorfer Skiflugschanze liegen aber nach wochenlangem Regen nur ein paar Tage hinter dem Zeitplan und laufen auf Hochtouren.

Am vergangegnen Mittwoch kam ein woraufhin dieser umkippte und einige Meter den Hang hinunter rutschte. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt.

Im Januar soll die neue Schanze sprungbereit sein, weil Anfang Februar 2017 die Vor-WM ansteht. Das ist dann die Generalprobe für die 2018 in Oberstdorf folgende FIS Skiflug-Weltmeisterschaft.

Was im Rahmen des 11,8 Millionen Euro teuren Projekts alles zu tun ist und welche Sicherungen für Arbeiten in luftiger Höhe nötig sind, lesen Sie in der Freitagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 17.06.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019