Bauprojekt
Anwohner verärgert: Eigentümer sollen bei Ausbau der Nebelhornstraße in Oberstdorf mitzahlen

Der Oberstdorfer Ortskern soll ein einheitliches Straßenbild erhalten. Doch Grundstückseigentümer sind verärgert, dass sie die Kosten (1,2 Millionen Euro) der Umgestaltung mitzahlen müssen. <%IMG id='1143257' title='BaustelleNbelhornstraße08'%>

Gepflasterte Seitenbereiche sollen die durchgehenden Asphaltdecken ersetzen und mehr Grünflächen das Ortsbild aufwerten. Eine zentrale Maßnahme ist die Ausweisung der Nebelhornstraße als verkehrsberuhigter Bereich.

Neben der Umgestaltung sollen in der Nebelhornstraße Wasser- und Stromleitungen erneuert werden, auch die Hausanschlüsse zum Kanalnetz werden saniert. Dennoch sind nicht alle Grundstückeigentümer begeistert von dem Projekt, das rund 1,2 Millionen Euro kosten soll. Eine Gruppe von Anliegern wehrt sich gegen den Ausbau und die Tatsache, dass sie die Umgestaltung gemäß der im Jahr 1999 in Kraft getretenen Straßenausbausatzung der Marktgemeinde auch noch mitfinanzieren müssen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen