Oberstdorf - Lokales

Beiträge zur Rubrik Lokales

Das Prinz-Luitpold-Haus soll 2021 saniert werden.
 4.968×

Wandern
Prinz-Luitpold-Haus soll 2021 saniert werden

Das bei Wanderern beliebte Prinz-Luitpold-Haus soll voraussichtlich im kommenden Jahr saniert werden, das berichtet die Allgäuer Zeitung in ihrer Montagsausgabe. Demnach will die Sektion Immenstadt des Deutschen Alpenvereins in naher Zukunft die Entwicklungsmöglichkeiten des Hauses näher beleuchten.  Dabei gehe es allerdings nicht um mehr Übernachtungsmöglichkeiten auf der auf 1846 Metern Höhe gelegenen Alpenvereins-Hütte. Ziel soll stattdessen die Qualität der Übernachtungsmöglichkeiten und...

  • Oberstdorf
  • 13.07.20
Die Bauarbeiten an der Söllereckbahn bei Oberstdorf laufen (Symbolbild).
 12.350×

Multifunktionsgebäude
Söllereckbahn bei Oberstdorf: Bauausschuss lehnt Umplanung ab

Die Bauarbeiten an der Söllereckbahn bei Oberstdorf laufen. Der Bauauschuss hat jetzt erneut über die Pläne für das Multifunktionsgebäude diskutiert, berichtet das Allgäuer Anzeigeblatt in seiner Donnerstagsausgabe.  Demnach hatte der Bauausschuss im April gefordert, das Multifunktionsgebäude um fünf Meter nach Süden zu verschieben. Mit veränderten Plänen wurde jetzt die Genehmigung der daraus folgenden Umplanung beantragt, heißt es in der Zeitung weiter. Die geänderten Pläne hat der...

  • Oberstdorf
  • 02.07.20
Drei Männer im Hochgebirgs-Sommerschnee: Rolf Maier von der Alpenvereinssektion Heilbronn, Bergführer Andi Tauser und Boardercross-Nationaltrainer David Speiser haben den Heilbronner Weg freigeschaufelt. Auch Wirt Andi Greiner von der Rappenseehütte hat mitgeholfen.
 23.559×  1

Heilbronner Weg
Freiwillige machen beliebtesten Allgäuer Steig wieder begehbar

Freiwillige haben den Heilbronner Weg in den Oberstdorfer Bergen freigeschaufelt. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) berichtet ist der Hochalpine Wanderweg zwischen Rappensee- und Kemptner Hütte jetzt wieder begehbar.  Voraussetzung für eine Begehung sind jedoch Schwindelfreiheit und Bergerfahrung. Laut Bergführer Andi Tauser seien derzeit Orientierungssinn, Grödel oder Leichtsteigeisen und eventuell ein Pickel hilfreich. Wer sich die Begehung des Heilbronner Wegs nicht alleine zutraut, sollte...

  • Oberstdorf
  • 20.06.20
Der imposante Kirchturm des Marktes Obersforf der katholischen Kirche Sankt Baptist
 849×

Einheimischer Spender
Bischof Bertram weiht neue Oberstdorfer Friedensglocke

Das Geläut der Pfarrkirche St. Johann Baptist wird künftig durch eine fünfte Glocke erweitert. Ein Oberstdorfer Spender stiftete Mittel, die nach seinem Wunsch für eine Friedensglocke verwendet werden sollten. Bischof Dr. Bertram Meier wird am Freitag, 26. Juni, um 15 Uhr im Rahmen eines Wortgottesdienstes auf dem Platz vor der Kirche die 350 Kilogramm schwere Glocke weihen. Direkt im Anschluss daran wird sie von einem Autokran auf den Turm gezogen und findet dort ihren endgültigen Platz. ...

  • Oberstdorf
  • 19.06.20
Die Kleidung der Tänzer wird aus Tannenbart und Moosflechte hergestellt und bildet eine Vermummung bis auf die Augen. Um die Hüfte ist ein Gürtel aus frischen Tannenzweigen gewunden und auf dem Kopf ruht ein Kranz aus Blättern des Stechholders (Stechpalme). (Archivbild)
 4.332×  1

Trachtenverein Oberstdorf
Wilde-Mändle-Tanz abgesagt: Entscheidung über mögliche Verschiebung fällt im Herbst

Der Trachtenverein Oberstdorf hat entschieden, den Wilde-Mändle-Tanz am 13.06.2020 abzusagen. Eine Durchführung sei aufgrund der schwierigen Lage nicht möglich, heißt es auf der Webseite. Im Herbst soll entschieden werden, ob die Veranstaltung eventuell auf 2021 verschoben wird.  Wer bereits eine Karte gekauft hat, soll seine Original-Eintrittskarte bzw. Karten mit seiner Bankverbindung (Name, IBAN, evtl. Tel.-Nr. für Rückfragen) an die Tourist-Information Oberstdorf, Kartenvorverkauf,...

  • Oberstdorf
  • 09.06.20
Bergwacht (Symbolbild)
 10.534×  1

Schlechte Tourenplanung und Überforderung
Bergwacht Oberstdorf rettet am Pfingstwochenende 14 Menschen

Mit dem eindringlichen Appell, Touren im alpinen Gelände sorgfältig zu planen, wendet sich die Bergwacht Oberstdorf nach dem Pfingstwochenende an alle Wanderer. Die Einsatzkräfte mussten von Pfingstsamstag bis Pfingstmontag zu insgesamt zehn Einsätzen ausrücken und retteten dabei 14 Personen. In sechs Fällen war ein Notarzt-Hubschrauber im Einsatz, in den restlichen Fällen waren die Einsatzkräfte zu Fuß oder mit Sonderfahrzeugen der Bergwacht unterwegs. So stürzte zum Beispiel eine junge...

  • Oberstdorf
  • 03.06.20
Nach den Corona-Lockerungen war am Vatertag viel los an beliebten Allgäuer Ausflugszielen wie dem Grünten.
 15.201×  10

30 Millionen Tagesgäste
Übernachtungs- statt Massentourismus im Allgäu: Was der Bund Naturschutz fordert

Qualitativ hochwertiger Übernachtungstourismus statt Massentourismus – Das möchte der Bund Naturschutz (BN) erreichen. Hintergrund ist der aktuelle Massenansturm auf die Bayerischen und Allgäuer Alpen sowie das Ergebnis einer Analyse, die der Verein erarbeitet hat. Befürchtung: Übernachtungstourismus kommt unter die RäderNach den Corona-Lockerungen ist im Bereich der Allgäuer Ausflugsziele und Berge wieder einiges los. Erst am Vatertag meldete die Polizei eine Zunahme des Ausflugsverkehrs...

  • Oberstdorf
  • 26.05.20
Oberstdorf (Archivbild)
 12.787×

Leitbild
Gemeinderat verabschiedet Mobilitätskonzept für Oberstdorf

Der Gemeinderat hat ein Leitbild für Oberstdorf verabschiedet. Ziel des Mobilitätskonzepts sei, den Verkehrsfluss im Ort zu verbessern, berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ). Das Leitbild hatte ein Arbeitskreis aus unter anderem Vertretern von Hotellerie, Ordnungsamt und Gemeinderat in den vergangenen zehn Monaten in drei Sitzungen erarbeitet. Nun soll es mit den Bürgern diskutiert werden. Erst vergangene Woche hatte Obersdorf angekündigt, den Ausflugsverkehr mit weiteren Schildern und Regeln...

  • Oberstdorf
  • 25.05.20
Auch am Vatertag parkten wieder zahlreiche Tagestouristen entlang der Kreisstraße zwischen Reichenbach und Schöllang.
 50.219×  29

Ausflugsverkehr
Oberstdorf will mit Schildern und Regeln gegen Ansturm von Tagestouristen vorgehen

Die Gemeinde Oberstdorf will den Ausflugsverkehr in Zukunft mit weiteren Schildern und neuen Regeln in den Griff bekommen. Das kündigte Bürgermeister Klaus King nach Angaben der Allgäuer Zeitung (AZ) bei einer Sitzung des Marktgemeinderats an. Allein im Ortsteil Reichenbach seien am vergangenen Sonntag 40 bis 50 Tagesgäste verwarnt worden, weil sie ihr Auto wegen der bereits vollen Parkplätze am Fahrbahnrand abgestellt hatten. Laut AZ plant die Gemeinde nun, weitere Verbotsschilder...

  • Oberstdorf
  • 22.05.20
Bartgeier (Symbolbild)
 3.770×   Video

Video
Kehren die Bartgeier ins Allgäu zurück?

Mit fast drei Metern Spannweite gehört der Bartgeier zu den größten flugfähigen Vögeln der Welt. Laut Landesbund für Vogelschutz (LBV) gibt es derzeit alpenweit knapp 220 Exemplare. In Bayern gehören die Tiere aber noch nicht zu den Brutvögeln. Allerdings sind die Vögel auch im Freistaat, vor allem im Allgäu, immer häufiger zu sehen. "Durch die Ansiedelung eines Brutpaares nur wenige Kilometer hinter der Staatsgrenze im angrenzenden österreichischen Tiroler Lechtal übt die Region offenbar...

  • Oberstdorf
  • 18.05.20
Archivbild: Breitachklamm.
 12.950×  2  1

Änderungen im Betriebsablauf
Breitachklamm mit Einschränkungen wieder offen

Die Breitachklamm ist seit Freitagmorgen wieder für Besucher geöffnet. Allerdings, so teilen die Betreiber auf ihrer Internetseite mit, gibt es Corona-bedingte Änderungen. Sie haben ein umfangreiches Schutz- und Hygienekonzept entwickelt, um Gäste und Mitarbeiter zu schützen. Die Klamm kann aktuell nur von Tiefenbach aus betreten werden, zudem ist nur der untere Teil begehbar. Die untere Kasse dient als Eingang, oben ist nur ein Aus- bzw. Durchgang. Beim Wandern durch die Klamm gilt außerdem...

  • Oberstdorf
  • 16.05.20
Immer wieder ein Selfie: Am Mittwochabend wollten sich Kinder und Erwachsene mit Kanzler Kurz fotografieren.
 6.455×  1

Kurz im Kleinwalsertal
Sicherheitsabstand nicht eingehalten: Kanzler-Besuch sorgt für Empörung

Beim Besuch des österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz im Kleinwalsertal kamen mehr Menschen als erwartet. Viele jubelten dem Kanzler zu, er stieg seinem Wagen aus, begrüßte die Menschen und ließ sich fotografieren. Eine Maske trug Kurz nicht. Dabei wurden mehrfach die Sicherheitsabstände nicht eingehalten. Dafür erntet Kurz jetzt Kritik. Auch in den sozialen Netzwerken herrscht Empörung. Das berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ).  Der Abgeordneter des Neuen Österreich und Liberalen...

  • Oberstdorf
  • 15.05.20
Der Nebelhorn-Berglauf: In diesem Jahr leider nicht möglich. (Archivbild)
 11.805×  7

Ärger um Nebelhorn Berglauf
TSV Oberstdorf distanziert sich von Absage-Mail mit Verschwörungstheorien

Eine Mail macht momentan die Runde: Im Namen des TSV Oberstdorf äußert sich ein "Julius" dazu, dass der Nebelhorn-Berglauf im Juli wegen der Coronakrise in diesem Jahr abgesagt werden musste. "Liebe Lauffreunde", heißt es da: "wegen der Unfähigkeit unserer Regierung müssen wir den Nebelhorn Berglauf absagen." Darunter sind Links zu YouTube-Kanälen bekannter Verschwörungstheoretiker und Coronakritiker aufgelistet, unter anderem KenFM, Rubikon News und "Tichys Einblick". Die Mail stammt von der...

  • Oberstdorf
  • 15.05.20
Weil der Neubau der Nebelhornbahn um sechs Monate vorgezogen wurde, wird es dort 2020 keinen Sommerbetrieb geben.
 26.284×

55 Millionen-Euro-Projekt
Neubau der Nebelhornbahn um sechs Monate vorgezogen: Kein Sommerbetrieb 2020

Sechs Monate früher als ursprünglich geplant hat der Neubau der Nebelhornbahn begonnen. Damit ist nach über 90 Jahren der Startschuss für die Rundum-Erneuerung der höchsten Bergbahn im Allgäu gefallen. Das teilt die Gemeinde Oberstdorf mit. Demnach bleibt die Nebelhornbahn diesen Sommer geschlossen. Bis Ostern 2021 soll das rund 55 Millionen-Euro-Projekt fertig sein. Durch den vorgezogenen Baubeginn möchte die Nebelhorn-AG die Zeit der Betriebssperre "bestmöglich" nutzen. "Nun haben wir die...

  • Oberstdorf
  • 12.05.20
Am Mittwoch wird der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz zu einem Informationsbesuch im Kleinwalsertal erwartet.
 9.710×

Corona
Informationsbesuch: Kanzler Kurz am Mittwoch im Kleinwalsertal

Laut einem Bericht der Allgäuer Zeitung (AZ) will sich der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz im Kleinwalsertal über die schwierige Lage im Kleinwalsertal informieren. Geplant sei ein Termin vor Ort am Mittwoch dieser Woche.  Der Besuch erfolgt gemeinsam mit dem Vorarlberger Landeshauptmann Markus Wallner. Erwartet wird Kurz gegen 19:30 Uhr. Gegen 22 Uhr ist die Abreise des Bundeskanzlers geplant. Laut AZ hatte zuletzt 1973 ein österreichischer Bundeskanzler die Exklave...

  • Oberstdorf
  • 11.05.20
Auf der österreichischen Seite des Grenzübergangs an der Walserschanze werden keine Grenzkontrollen mehr durchgeführt.
 7.899×

Erleichterung für Kleinwalsertaler
In Österreich keine Gesundheitskontrollen mehr am Grenzübergang Walserschanze

Seit Mitte der Woche gibt es auf österreichischer Seite keine Gesundheitskontrollen mehr am Grenzübergang Walserschanze zwischen Oberstdorf und dem Kleinwalsertal. Das haben Vorarlberger Landesrat Christian Gantner und der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann in einem Gespräch vereinbart, berichtet das Allgäuer Anzeigeblatt in seiner Freitagsausgabe.  Demnach gilt das sowohl für Kleinwalsertaler als auch für deutsche Staatsangehörige. Laut Zeitung hat Staatsminister Herrmann zudem...

  • Oberstdorf
  • 08.05.20
Der Grenzübergang Kleinwalsertal ist seit Mittwoch auch zum Einkaufen wieder offen. Dies gilt allerdings nur für die Einwohner der österreichischen Gemeinden Kleinwalsertal und Jungholz.
 19.394×  1

Corona
Kleinwalsertal und Jungholz: Bürger dürfen wieder im Allgäu einkaufen

Gute Nachrichten für die österreichischen Enklaven Kleinwalsertal und Jungholz: Die Bewohnerinnen und Bewohner können jetzt auch wieder im Allgäu einkaufen. Nach Angaben der Bundespolizei seien die Einreisebestimmungen an der Grenze am Mittwoch erleichtert worden. Neben der "Inanspruchnahme der Infrastruktur in Deutschland" sei mittlerweile auch die Durchreise durch Deutschland in einen anderen Teil Österreichs gestattet.  Laut Bundespolizei ist der Aufenthalt in Deutschland allerdings nur...

  • Jungholz
  • 30.04.20
Der Abriss der alten Gebäude an der Nebelhornbahn hat begonnen.
 24.940×  1

Oberstdorfer Gemeinderat genehmigt Bauantrag
Nebelhornbahn: Neue Zehner-Kabinenbahnen, neue Talstation

45 Millionen Euro investiert die Nebelhornbahn und baut eine neue Talstation und zwei Zehner-Kabinen-Bahnen auf den beiden unteren Sektionen. Der Oberstdorfer Gemeinderat hat den Bau von drei Gebäuden an der Nebelhornbahn genehmigt. Allerdings fiel die Entscheidung mit 10:9 denkbar knapp aus. Das Allgäuer Anzeigeblatt berichtet, dass der Gemeinderat lange über die Gebäudehöhe des Verwaltungsgebäudes diskutiert, sich am Ende aber doch geeinigt hat. Der Abriss der alten Gebäude hat bereits...

  • Oberstdorf
  • 28.04.20
Laufende Projekte wie der Neubau des Busbahnhofes (und der Abriss des Verwaltungsgebäudes) werden fortgesetzt. Doch neue Investitionen werden in Oberstdorf nach dem Erlass der Haushaltssperre auf Eis gelegt.
 10.816×  1

Wirtschaftliche Verluste
Oberstdorf erlässt Haushaltssperre

Wegen der momentanen staatlichen Einschränkungen hat Oberstdorf hohe wirtschaftliche Verluste. Bis Ende Mai wird dem Ort durch den Ausfall von Tages- und Übernachtungsgästen ein Umsatz von 45 Millionen Euro verloren gehen, berichtet das Allgäuer Anzeigeblatt in seiner Donnerstagsausgabe. Der Gemeinderat erlässt deshalb bis Ende Mai als erste Oberallgäuer Gemeinde eine Haushaltssperre. Laut Allgäuer Anzeigeblatt darf der Gemeinderat zunächst bis Ende Mai keine Ausgaben tätigen,...

  • Oberstdorf
  • 23.04.20
Die Oberstdorfer Bergbahn AG treibt den Neubau der Söllereckbahn voran. Weil derzeit ohnehin keine Gäste befördert werden dürfen, hat der Abriss der alten Anlage am Montag an der Talstation begonnen – zwei Monate früher als ursprünglich geplant.
 14.203×  1

Millionenprojekt
Bau der neuen Söllereckbahn in Oberstdorf beginnt

Die Oberstdorfer Bergbahn AG startet mit dem Neubau der Söllereckbahn zwei Monate früher, als ursprünglich geplant. Grund dafür ist, dass die Bergbahn momentan krisenbedingt sowieso still steht, berichtet das Allgäuer Anzeigeblatt in seiner Mittwochsausgabe. Am Montag haben Verantwortliche mit dem Abriss an der Talstation begonnen. Laut dem Allgäuer Anzeigeblatt sollen bis zu den kommenden Weihnachtsferien die Arbeiten abgeschlossen sein. Der Bau der neuen Söllereckbahn ist Teil der...

  • Oberstdorf
  • 22.04.20
Polizeikontrolle (Archivbild)
 15.674×  2

Coronakrise
Kleinwalsertal und Jungholz: Bürgermeister wollen ein Ende der Grenzkontrollen

Die Bürgermeister aus Jungholz und dem Kleinwalsertal fordern ein Ende der Grenzkontrollen. Laut Allgäuer Zeitung verursachen die Kontrollen vielfältige Probleme - die Geduld vieler Bürgerinnen und Bürger in den Gemeinden sei am Ende. Der Kleinwalsertaler Bürgermeister befürchtet gar erhebliche Nachteile für seinen Ort.  Jungholz und das Kleinwalsertal gehören zu Österreich. Da beide Gemeinden über öffentliche Straßen nur an das Oberallgäu angebunden sind, müssten die Kleinwalsertaler und...

  • Jungholz
  • 18.04.20
Die B19 nördlich des Grenzübergangs ins Kleinwalsertal wird aufgrund eines Böschungsrutsches ab Donnerstag, 16. April, saniert.
 4.768×

Halbseitige Sperrung
B19 beim Grenzübergang ins Kleinwalsertal wird nach Böschungsrutsch saniert

Die B19 nördlich des Grenzübergangs ins Kleinwalsertal wird ab Donnerstag, 16. April, aufgrund von Instandsetzungsarbeiten teilweise halbseitig gesperrt. Eine Ampelanlage regelt den Verkehr. Die Bauzeit ist bis voraussichtlich Mitte Mai geplant, so das Staatliche Bauamt Kempten. Laut dem Staatlichen Bauamt Kempten sind die Arbeiten zwingend notwendig, das sich dort bereits Ende letzten Jahres ein Böschungsrutsch ereignet hat. Im März 2020 hat es dort einen weiteren Böschungsrutsch...

  • Oberstdorf
  • 15.04.20
In einer Oberstdorfer Fachklinik sind mehrere Mitarbeiter und Patienten am Coronavirus erkrankt.
 23.367×

Coronavirus
Oberstdorfer Fachklinik: Mehrere Mitarbeiter und Patienten infiziert

Nach dem Corona-Ausbruch in einer Oberstdorfer Fachklinik liegen den Behörden nun die meisten Testergebnisse vor. Nach Angaben des Landratsamtes Oberallgäu wurden insgesamt 129 Mitarbeiter auf das Covid-19-Virus getestet. Bei acht Personen wurde eine Infektion bestätigt - sie befinden sich derzeit in häuslicher Isolation. Die Testergebnisse von elf Mitarbeitern stehen noch aus. 110 Mitarbeiter sind nicht infiziert.  Von den 43 Patienten der Klinik seien insgesamt sieben Personen ebenfalls...

  • Oberstdorf
  • 06.04.20
In der Klinik Oberstdorf wird die stationären Betrieb vorübergehend ausgesetzt.
 15.311×

Coronavirus
Klinik Oberstdorf setzt stationären Betrieb vorrübergehend aus

Wie der Klinikverbund Allgäu auf seiner Internetseite mitteilt, wird der stationäre Betrieb der Klinik in Oberstdorf vorübergehend ausgesetzt. Damit soll mehr Platz für die Behandlung von Covid-19-Patienten geschaffen werden. Zuletzt lag die Auslastung der Klinik, an welcher normalerweise schwerpunktmäßig geplante Eingriffe im Bereich Orthopädie vorgenommen werden, bei nur noch 12 Prozent. An allen Klinikstandorten habe der Klinikverbund die Belegung deutlich heruntergefahren, heißt es in...

  • Oberstdorf
  • 04.04.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020