Special Allgäuer Wintersportler SPECIAL
Allgäuer Wintersportler

Wintersport
Vierschanzentournee und Tour de Ski in Oberstdorf: Spielt das Wetter mit?

Die Wetterprognosen für den Jahreswechsel könnten die Wintersport-Organisatoren in Oberstdorf ganz schön ins Schwitzen bringen. Schmuddelwetter mit viel Regen und teils zweistelligen Temperaturen sind bis Weihnachten vorhergesagt. Und doch steht fest: Die Auftaktspringen zur Vierschanzentournee am 29. und 30. Dezember sind fix, finden auf jeden Fall statt.

„Die kalten Nächte zuletzt kamen gerade recht, um die Schattenbergschanze vor Weihnachten optimal herzurichten“, sagt Dr. Peter Kruijer, der Vorsitzende des Skiclubs Oberstdorf und Chef des Organisationskomitees. Im Auslauf der Großschanze liegt derzeit so viel Schnee, dass selbst Regen und Plusgrade ihn nicht komplett auffressen könnten. Zudem ist der Anlauf mit einer Spurkühlung technisch so ausgestattet, dass sich die Springer selbst bei ungünstigen äußeren Bedingungen ins Tal stürzen können.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe unserer Zeitung vom 20.12.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019