Special Winter 2019 SPECIAL
Winter 2019

Warnzentrale
Lawinengefahr in den Allgäuer Alpen auf Stufe zwei heruntergesetzt

Symbolbild: Dr. Thomas Feistl von der Lawinenwarnzentrale Bayern rät Wintersportlern, sich auf Touren im freien Gelände entsprechend vorzubereiten.
  • Symbolbild: Dr. Thomas Feistl von der Lawinenwarnzentrale Bayern rät Wintersportlern, sich auf Touren im freien Gelände entsprechend vorzubereiten.
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

In den letzten Tagen kam es vermehrt zu Lawinenabgängen. Am Montag, 04. Februar 2019, wurde etwa ein Skitourengeher bei Nesselwang von einer Lawine verschüttet. Der Mann konnte sich selbst befreien und blieb unverletzt. Der Lawinenwarndienst Bayern hat nun die Lawinengefahr in den Allgäuer Alpen von Stufe drei auf Stufe zwei von fünf heruntergesetzt. In den nächsten Tagen soll sich daran wenig ändern, so der Lawinenwarndienst.

Im gesamten bayerischen Alpenraum herrscht mit Stufe zwei mäßige Lawinengefahr. Hauptproblem seien die schwachen Zwischenschichten im Schnee. Wird der Schnee in diesen Bereichen zusätzlich belastet, etwa durch Skifahrergruppen, können Schneebrettlawinen ausgelöst werden. Das Wetter spiele bei der Lawinengefahr ebenfalls eine Rolle. "Warme Temperaturen führen zu einer erhöhten Gleitschneeaktivität an steilen Wiesenhängen", sagt Dr. Thomas Feistl von der Lawinenwarnzentrale Bayern.

Für Wintersportler bestehe Gefahr im freien Gelände.  Wer dennoch dort unterwegs ist, sollte Schutzausrüstung wie ein Lawinenverschüttetensuchgerät, eine Schaufel und eine Lawinensonde mitnehmen. Außerdem sei lawinenkundiges Beurteilungsvermögen im freien Gelände notwendig. Wintersportlern rät Feistl außerdem, sich vorher über das Wetter und die Lawinenlage zu informieren und gesicherte Bereiche bei fehlender Orts- und Fachkenntnis nicht zu verlassen. Sicherheitsbehörden vor Ort überwachen Straßen und Pisten und sperren diese bei Lawinengefahr. "Auf gesperrten Verkehrswegen und Pisten solle niemand unterwegs sein", fügt er hinzu.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019