Special Wölfe im Allgäu SPECIAL
Wölfe im Allgäu

Gesellschaft
Der Wolf beschäftigt die Allgäuer: Großes Thema auf Faschingsumzügen

Der Wolf: Ein großes Thema auf den Allgäuer Faschingsumzügen.
4Bilder
  • Der Wolf: Ein großes Thema auf den Allgäuer Faschingsumzügen.
  • Foto: Camilla Schulz
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Mehrere Tiere hat ein Wolf im vergangenen Sommer im Oberallgäu gerissen, ein Artgenosse hat im Ostallgäu ein Kalb und eine Mutterkuh getötet. Der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz, der Bauernverband, der Alpwirtschaftliche Verein Allgäu und Vertreter der Tourismusbranche haben eine Abschussgenehmigung von der Regierung von Schwaben gefordert, die bisher aber nicht erteilt wurde.

Dass das Thema die Allgäuer Bürger und Landwirte beschäftigt, wird jüngst nochmals bei Faschingsumzügen deutlich. Mehrere Wägen thematisieren den Wolf und fordern "a Wolfabschuss der sott jetzt her, sonsch frisst der no s'ganz Allgäu leer."

Als Wölfe, Rotkäppchen und Jäger verkleidet ziehen die Allgäuer durch die Straßen und nutzen den Fasching, um ihrem Unmut Luft zu machen. "Der Wolf hat's im Allgäu gut, er sauft gern Schaf- und Kälberblut" heißt es zum Beispiel bei einem Wagen. Die Narren von der "Ratholz Hütte" kritisieren, dass die Grünen gegen eine Abschussgenehmigung sind " au wenn die Grüne sind it dr' fier, mir brauchet kui so a wildes Tier."

Die Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) setzt sich für ein neues Gesetz ein, das den Abschuss von Wölfen rechtlich regeln und erleichtern soll. Schulze gehe es um eine Änderung im Naturschutzgesetz, das den Wolf bislang unter strengen Schutz stellt. Wie der BR berichtet, kommt der Vorschlag von Bundesumweltministerin Schulze in Bad Hindelang gut an. 

Der Gemeinderat und Hauptamtsleiter der Gemeinde, Manfred Berktold (CSU), habe das neue Gesetz positiv bewertet. Dem BR sagte er, es gehe nicht darum, Stimmung gegen den Wolf zu machen, sondern ein positives Signal zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019