Verkehrskontrolle
Verfolgungsjagd von Fischen nach Österreich: Mann (28) flüchtet vor drei Streifenwagen

Am Sonntagnacht gegen 02:15 Uhr wollte eine Polizeistreife in Fischen einen BMW zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle anhalten. Als der Fahrer das Anhaltesignal wahrnahm, gab er Gas und versuchte zu flüchten. Zunächst versuchte er in Fischen durch mehrere Straßen, danach durch ein Feld der mit Blaulicht und Martinshorn folgenden Streife zu entkommen.

Die Verfolgung setzte sich dann mit Geschwindigkeiten bis circa 140 km/h über die B19 in Richtung Oberstdorf fort. Der Fahrer fuhr bei dieser Geschwindigkeit teilweise ohne Licht. Mit einer Geschwindigkeit von ca. 100 km/h und ohne Licht fuhr er auf eine entgegenkommende Streife zu. Der Streifenwagen konnte im letzten Moment noch Ausweichen und so einen schweren Unfall verhindern.

Mittlerweile beteiligten sich drei Streifenwagen an der Verfolgung, die sich in Richtung österreichische Grenze fortsetzte. Aus diesem Grund wurde noch eine Streife der österreichischen Polizei in die Verfolgung miteingebunden. In Österreich konnte der Fahrer eine Straßensperre unter Gefährdung von Menschen umfahren.

Erst in Baad konnte der Fahrer um 02:45 Uhr gestellt und festgenommen werden. Wie sich bei der anschließenden Kontrolle herausstellte, war der 28-jährige Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Zudem lagen gegen ihn drei deutsche Haftbefehle vor. Der Mann wird nun in eine österreichische Haftanstalt überführt, von wo aus er auf Antrag an die deutschen Behörden ausgeliefert werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019