Fiese Masche
Kassiererin in Oberstdorf fällt Wechselbetrug zum Opfer

Ein 45-50-jähriger Mann, südländischer Typ, Brillenträger, kaufte geringwertige Ware in einem Geschäft und veranlasste die Kassiererin zum Wechseln von einem Geldbündel von 10-Euro-Scheinen im Gesamtwert von 400 Euro.

Er erhielt dafür 50-Euro-Banknoten. Beim Nachzählen der 10-Euro-Scheine wurden nur 390 Euro festgestellt. Nochmaliges gemeinsames Nachzählen und Ablegung in vier Geldstapeln. Kassiererin wurde durch die Herausnahme der 50-Euro-Banknoten aus der Ladenkasse und mit Abzählen abgelenkt, sodass der Täter zwei Banknotenbündel unbemerkt in die Hosentasche einsteckte.

Die restlichen zwei Bündel wurden zu einem Stapel zusammengeschoben und der fehlende 10-Euro-Schein für die Kassiererin sichtbar auf den Stapel abgelegt. Nach Übergabe der 8 x 50-Euro-Banknoten verließ der Täter das Geschäft. Das Fehlen von 200 Euro wurde erst am Abend beim Kassenabschluss bemerkt.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018