Religion
Nacht der Kirchen in Fischen, Bolsterlang, Obermaiselstein

41Bilder

Alphornklänge, alte Geschichten, Mediation und Märchen gab es in der ökumenischen 'Nacht der Kirchen' in Bolsterlang, Fischen und Obermaiselstein.

Den Auftakt machten die Bolsterlanger, die ihre hoch über dem Dorf gelegenen Kapelle St. Odilia und Magdalena in den Mittelpunkt der Veranstaltung stellten. 'Berg-Sehen-Licht' hieß das so passenden Motto: Von dem Kapellenhügel aus bot sich ein grandioser Blick auf die Bergwelt vom Grünten über die Hörner bis in zum Allgäuer Hauptkamm.

In der Obermaiselsteiner Pfarrkirche hatten die Mitglieder des Pfarrgemeinderats eine Meditationsstunde in der Taufkapelle der Pfarrkirche St. Ulrich vorbereitet. Unter dem Titel 'ich habe dich in meine Hand geschrieben' gab es meditative Musik, Chorgesang und Lesungen bei Kerzenschein.

Eine Stunde vor Mitternacht schlug es, als in der Kirche 'Zum guten Hirten' in Fischen zu Nachtgeschichten – 'Zwischen Gruseln und Glück' - geladen wurde. Dort trug Beatrice Blockus Geschichten zum Nachdenken, zum Schmunzeln, aber auch zum Gruseln vor, begleitet von Henryk Brzoza auf dem Akkordeon.

Mehr über die Nacht der Kirchen im Oberallgäu erfahren Sie in der Montagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 29.06.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018