Leichtathletik
Stefan Paternoster aus Andechs gewinnt 38. Hochgrat-Berglauf

'Das war ein Wetter, wie ich es mag', stellte Stefan Paternoster nach seinem Sieg bei der 38. Auflage des Hochgrat-Berglaufes des TSV Oberstaufen fest. Das überraschte dann doch, schließlich lagen die Temperaturen im Ziel bei acht Grad, es regnete und die Sicht tendierte gegen Null.

'Das ist mir lieber als Hitze und Sonne', unterstrich der 34-Jährige aus Andechs seine Einschätzung. 55 Sekunden Vorsprung hatte er auf Korbinian Schönberger aus Regensburg herausgelaufen und damit gezeigt, wie gut er mit den Bedingungen am Hochgrat zurecht kam.

850 Höhenmeter hatten die rund 200 Läuferinnen und Läufer auf einer Distanz von sechs Kilometern zu absolvieren. Der Streckenrekord geriet zwar nicht in Gefahr. Doch mit 33:33 Minuten zeigte Paternoster erneut seine Klasse - bei seinem nunmehr dritten Erfolg am Hochgrat nach 2010 und 2011.

Mehr zum Hochgrat-Berglauf sowie Platzierungen Allgäuer Teilnehmer finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 03.09.2013 (Seite 19).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019