Klettern
Auf dem Weg nach ganz oben: Kletterer Fabian Buhl (24) aus Oberstaufen durchsteigt die schwersten Routen

Fast auf Anhieb durchstieg Fabian Buhl die schwersten Alpin-Kletterrouten der Welt. Diese Felswege zeichnen sich dadurch aus, dass sie lang und nur marginal abgesichert sind. Damit ist dem 24-jährigen Oberstaufener der plötzliche Sprung an die Weltspitze der Kletterer gelungen.

Im vergangenen Jahr wiederholte er beispielsweise als erster Mensch die Route 'Nirwana' des Extremkletterers Alexander Huber. 'Das wundert mich selbst ein bisschen', sagt er bescheiden.

Wer sich an solchen Wänden versucht, muss nicht nur ein absoluter Könner sein, sondern braucht ebenso gute Nerven. Die Sicherungshaken liegen teils extrem weit auseinander, sodass ein Sturz trotz Seilsicherung gefährlich wäre.

Mehr über Fabian Buhls Karriere lesen Sie in der Allgäuer Zeitung und den Heimatzeitungen vom 23.05.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen