Unfall
Zwei Tote bei Buchenegger Wasserfällen in Oberstaufen: Betreuer will Jugendlichen (17) aus dem Wasser retten

27Bilder

Ein 17-jähriger Flüchtling und ein 31-jähriger Betreuer sind am Mittwochnachmittag gegen 14.15 Uhr an den Buchenegger Wasserfällen in der Weißach bei Oberstaufen tödlich verunglückt.

Eine zehnköpfige Gruppe mit minderjährigen Flüchtlingen im Alter von 14 bis 18 Jahren aus dem Oberallgäu war mit ihren Begleitern auf einer Wanderung von Steibis zu den Wasserfällen. Vermutlich stolperte der 17-Jährige in dem schwierigen Gelände, stürzte rund sechs Meter in die Tiefe und landete in dem unterhalb des Wasserfalls befindlichen Wasserbecken.

Der 31-jährige Begleiter der Gruppe sprang hinterher, um den Jugendlichen zu retten. Beide wurden nach Angaben der Polizei von den Strudeln unter Wasser gedrückt und tauchten nicht mehr auf. Als die Rettungskräfte vor Ort eintrafen, konnten sie beide Verunglückten nur noch leblos mithilfe eines Hubschraubers aus dem Wasser bergen.

Warum der Bereich so gefährlich ist, lesen Sie in der Donnerstagsausgabe unserer Zeitung vom 18.08.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Klaus Kiesel aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019