LKR. Oberallgäu / OBERSTAUFEN
Zimmerbrand in Oberstaufen - Hoher Sachschaden

Am Donnerstag, gegen 23.00 h, kam über Notruf die Mitteilung eines Dachstuhlbrandes in der Peter-Sutter-Str., in Oberstaufen. Die Einsatzkräfte stellten einen Zimmerbrand im Dachgeschoss des Reihenhauses fest. Die Feuerwehr Oberstaufen war mit 40 Kräften zur Brandbekämpfung eingesetzt und hatte das Feuer schnell unter Kontrolle.

Zwei Bewohner des Hauses (Mutter 56 Jahre und Tochter 16 Jahre alt) und eine 14-jährige Nachbarin wurden wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert.

Das Zimmer ist ausgebrannt und das Gebäude ist leicht brandbeschädigt, der Schaden wird auf ca. 50 000 € geschätzt.

Als Brandursache wird derzeit von einem Defekt an einer elektrischen Leitung ausgegangen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ