Straßenglätte
Rutschpartie in Oberstaufen

Am Donnerstag Nachmittag gegen 16:15 Uhr drohte ein Reisebus, der neben dem Fahrer mit 70 Kindern und vier Lehrkräften aus Brandenburg besetzt war, aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse in einen Straßengraben zu rutschen.

Der 42-jährige Busfahrer befuhr die Ortsverbindungsstraße zwischen Kalzhofen und Buflings, als er an einer Steigung aufgrund der schneebedeckten Fahrbahn nicht mehr weiterkam. Als er Schneeketten aufziehen wollte, drohte der Bus in den Straßengraben zu rutschen.

Die Insassen wurden daraufhin aus dem Bus gebracht und konnten nach knapp dreißig Minuten in der Montessori-Schule in Kalzhofen vorläufig untergebracht werden. Dort wurden sie von Betreuern des Montessori-Kinderhauses und später auch vom Bayerischen Roten Kreuz versorgt. In der Zwischenzeit konnte ein informiertes Abschleppunternehmen den Bus sichern und Schneeketten aufziehen.

Nachdem die Straße geräumt und gestreut war, konnte die Reisegruppe ihre Reise nach knapp drei Stunden fortsetzen. Es kam weder zu Personen-, noch zu Sachschäden.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019