Schnellbremsung
Richtig reagiert: Bahnunfall in Oberstaufen endet glimpflich

Am Donnerstag befuhr eine 74-jährige Radfahrerin den Moosweg aus östlicher Richtung kommend und querte den Bahnübergang bei Konstanzer. Nach derzeitigen Erkenntnissen schnitt sie die dortige Linkskurve und übersah dabei die geschlossene Halbschranke auf der rechten Seite der Fahrbahn.

Ein von Immenstadt herannahender 22-jähriger Triebwagenführer erkannte die Situation, leitete eine Schnellbremsung ein, konnte einen Zusammenstoß mit der Radfahrerin nicht mehr verhindern und touchierte das Hinterrad mit der linken Triebwagenfront.

Die Radfahrerin wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 22-Jährige erlitt einen leichten Schock, in die Bahnfahrgäste blieben unverletzt.

Die Bahnstrecke war für etwa eine Stunde gesperrt. Der genaue Sachschaden steht noch nicht fest.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen