Polizei
Hochgratbahn-Parkplatz wegen Corona gesperrt: Autofahrer weichen in Landschaftsschutzgebiet aus

Symbolbild.
  • Symbolbild.
  • Foto: David Yeow
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Weil der Parkplatz der Hochgratbahn für den Ausflugsverkehr aufgrund der Corona-Krise gesperrt ist, wichen mehrere Autofahrer in das angrenzende Landschaftsschutzgebiet aus. Das teilte die Polizei mit. Demnach stellten einige Autofahrer ihre Fahrzeuge teilweise in den Bergwiesen ab.

Allein über das Osterwochenende wurden laut Polizei 33 Autofahrer angezeigt, ihnen droht ein Bußgeld nach dem Bayerischen Naturschutzgesetz.

Ein 62-Jähriger aus Leipheim, der ebenfalls im Landschaftsschutzgebiet parkte, wollte von dort mit seinem Rollstuhl mit Vorschaltantrieb auf den Hochgrat fahren, so die Polizei. Der Mann kam allerdings nicht weit und musste auf dem unwegsamen Gelände umkehren. An seinem Fahrzeug angekommen, versagte die Mechanik seiner Rollstuhleinstiegshilfe. Die Polizei half dem Mann daraufhin. Allerdings erwartet auch ihn eine Bußgeldanzeige, so die Polizei.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ