Ermittlungen
Brand in Oberstaufen: Polizei geht von einem technischen Defekt aus

Im Oberstaufener Ortsteil Konstanzern ist am Wochenende ein landwirtschaftliches Anwesen komplett niedergebrannt.
  • Im Oberstaufener Ortsteil Konstanzern ist am Wochenende ein landwirtschaftliches Anwesen komplett niedergebrannt.
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Michelle aus dem Aus dem Bruch

Nachdem in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein landwirtschaftliches Anwesen im Oberstaufener Ortsteil Konstanzer niedergebrannt ist, hat jetzt die Kripo Kempten die Ermittlungen aufgenommen. Noch konnten sie die Brandursache nicht final klären, doch die Ermittler gehen von einem technischen Defekt aus. 

Sie konnten bisher keine Hinweise auf eine vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung finden. Die Versicherung der Familie hat einen Gutachter hinzugeschaltet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa eine Million Euro. Menschen oder Tiere wurden nicht verletzt.

Der Markt Oberstaufen und der Allgäuer Hilfsfonds e.V. haben am Montag einen öffentlichen Spendenaufruf gestartet, um der Familie zu helfen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ