Verkehr
Autofahrer (22) übersieht neuen Kreisverkehr bei Oberstaufen und verursacht Unfall: Polizei sucht Zeugen

Am Samstag kurz nach 8 Uhr ereignete sich auf der B308 am neuen Kreisverkehr am Hündle bei Oberstaufen ein schwerer Verkehrsunfall.

Der Fahrer eines schwarzen tiefergelegten Audi A3 Sportsback ignorierte die geänderte Verkehrsführung am neuen Kreisverkehr und fuhr vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit geradeaus Richtung Oberstaufen.

Das Fahrzeug prallte mit voller Wucht auf den Randstein, wurde dadurch nach oben geschleudert und überflog den Erdhügel inmitten des Kreisels. Auf Höhe der zweiten Ausfahrt Hinterstaufen schlug das Auto zunächst im Erdreich auf und schleuderte quer über die Fahrbahn. Schließlich blieb das Auto des 22-Jährigen total demoliert am Straßenrand liegen.

Zum Glück befanden sich zum Zeitpunkt des Unfalles keine anderen Verkehrsteilnehmer in der Nähe. Der junge Mann verletzte sich leicht, wollte aber auf eigenen Wunsch keine ärztliche Versorgung. Am Unfallort ankommende Autofahrer aus Richtung Immenstadt berichteten über zuvor stattgefundene, teils waghalsige Überholmanöver mit sehr hoher Geschwindigkeit dieses schwarzen Audis.

Deshalb bittet die Polizei um Zeugenhinweise, falls zur genannten Zeit auf der B308 von Immenstadt nach Oberstaufen weitere Kraftfahrer Angaben über die Fahrweise des Unfallverursachers machen können. Die Freiwillige Feuerwehr Oberstaufen musste die verölte Fahrbahn reinigen und absichern. Ferner war eine Kehrmaschine der Straßenmeisterei Sonthofen war zur Reinigung der Unfallstelle notwendig.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019