Unfall
Ursache für Motorradunfall bei Oberstaufen weiter unklar

Insgesamt wurden – wie berichtet – sieben Menschen bei einem schweren Verkehrsunfall am Sonntagabend bei Oberstaufen (Oberallgäu) verletzt – vier davon schwer. Wie die Polizei inzwischen mitteilte, war ein 31-jähriger Autofahrer aus dem Kreis Ravensburg auf der Bundesstraße 308 am Paradies in Richtung Simmerberg auf die Gegenfahrbahn geraten und mit drei Motorrädern kollidiert. Warum ist laut Polizei noch unklar. Die Staatsanwaltschaft Kempten schaltete einen Unfallanalytiker ein.

Der Autofahrer und eine 33-jährige Beifahrerin wurden mit mittelschweren Verletzungen in eine Klinik gebracht. Ein zehnjähriges Kind – es saß ebenfalls im Auto – wurde leicht verletzt und konnte das Krankenhaus bereits wieder verlassen.

Die Motorradfahrer – ein 45- Jähriger aus Dietmannsried und seine 43-jährige Sozia, ein 27- Jahre alter Mann aus aus Kempten sowie ein 43-Jähriger wurden schwer verletzt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen