Oberstaufen
Staatsminister Kreuzer fordert Fortführung der Schlossbergklinik Oberstaufen

Staatsminister Thomas Kreuzer hat in einer Pressemitteilung den Abbruch der Verhandlungen zwischen der Helios Kliniken GmbH und der Schwesternschaft München vom Bayerischen Roten Kreuz e.V. bedauert. Damit drohe laut Kreuzer die Schließung der Schlossbergklinik und der Arbeitsplatzverlust von über 150 Mitarbeitern. Im Interesse der Beschäftigten der Schlossbergklinik, der Patienten sowie der Region halte Kreuzer es für dringend erforderlich, alle Möglichkeiten für eine Fortführung der Schlossbergklinik und damit der onkologischen Akut- und Rehabilitiationsversorgung auszuschöpfen.

Die Schwesternschaft München war wie berichtet daran interessiert die Schlossbergklinik zu Oberstaufen übernehmen. Sollte bis September kein Interessent gefunden werden, muss die Schlossbergklinik vermutlich geschlossen werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen